Störfeld
Wasseradern

wenn in der Geflügelhaltung die Verluste sehr hoch sind… 

wenn die Qualität der Schalen schlecht ist… 

wenn die Tiere einen "gerupften" Eindruck machen...

wenn der Ertrag stagniert… 

…dann ist es sehr wahrscheinlich, dass die Tiere im Stall durch eine Wasserader gestört werden.

Da das Geflügel ein „Strahlenflüchter“ ist, möchte es diesen Störfeldern ausweichen und sich an „sicheren“ Stellen aufhalten. 

Dadurch kommt es oft zu „Knäuelbildung“ und die untenliegenden Tiere werden erdrückt. 

Wenn man nun diese Störfelder, die durch eine Wasserader hervorgerufen wird, aufspürt und neutralisiert, verändert sich in kürzester Zeit das komplette Klima im Stall. Die Tiere bewegen sich nun auf allen Flächen, es gibt keine Knäuelbildungen mehr und dadurch auch keine erdrückten Tiere. Die Verluste minimieren sich und der Bestand erholt sich sehr schnell. 

Lassen auch Sie Ihr Haus und Ihren landwirtschaftlichen Betrieb von uns untersuchen.

Wir beraten Sie gerne ->

<- zurück zum Konzept Geflügel



Beispiele von Wasseradern in einem Wohnhaus und einem Stallgebäude

Wir beraten Sie persönlich

Wenn Sie sich für das biovid-Konzept oder einzelne biovid-Produkte interessieren, empfehlen wir Ihnen eine kurze, aber ausführliche Beratung durch einen unserer kompetenten Außendienstmitarbeiter. 

Die Beratung ist für Sie selbstverständlich kostenlos und unverbindlich, hilft Ihnen allerdings, das für Sie richtige Konzept bzw. die für Sie richtigen Produkte effizient einzusetzen. 

Kontaktieren Sie uns ->